João Rocha, Art Director aus Portugal, arbeitet auf seinem Blog in jedem Beitrag ein neues gegensätzliches Charakteristikum aus.

Hilfsmittel für Schnelle Charakter-Entwicklung

Auch wenn heute noch nicht der erste März ist, so wollen wir uns doch schon einmal kurz vorab mit dem Thema Charakter-Entwicklung beschäftigen, ohne darin zu tief einzutauchen.

Wie soll das gehen? Ganz einfach! Die Vorlagen die wir dafür nutzen wollen, kommen von João Rochas Tumblr 2 Kinds of People. Wenn ihr den verlinkten Tumblr einmal aufruft, dann entdeckt ihr, dass jeder Eintrag sich genau einem Gegensatzpaar widmet. Und das machen wir uns zu Nutze.

Ihr kennt bestimmt ähnliche Sprüche wie „Isst du deine Nudeln mit Zucker oder mit Ketchup drauf?“. Natürlich sind das keine tiefenpsychologischen Betrachtungen. Aber man kann dadurch seinen Figuren schnell ein paar weitere Charakterzüge beibringen.

 

Betrachten wir dazu einmal ein Beispiel:

Wir haben in unserer Geschichte eine Person namens Herbert. Bevor wir uns daran machen, einen Lebenslauf für ihn auszuarbeiten, rufen wir die Einträge des 2 Kinds of People Tumblr auf und wählen einige für den schnellen Charakter-Entwurf aus – hier beispielhaft die #005. Nun stellen wir uns die Frage „Ist Herbert eher ein Analog- oder ein Digitaluhr Nutzer?“

Und damit beginnt unsere Reise zu weiteren Fragen, die wir uns stellen können. Wenn Herbert lieber eine Digitaluhr trägt, ist dass dann darin begründet, dass er damit seinen Status ausdrücken will (z. B. bei einer Rolex), oder bedeutet das eher, dass Herbert einen großen Bogen um alles Digitale macht, eine Sekretärin hat, die ihm Webseiten ausdruckt und per Anruf an bevorstehende Termine erinnert?

Manchmal kommen wir bei solchen Assoziationsfragen sogar von einem Thema zum anderen, wobei es an diesem Punkt erst einmal egal ist, ob wir diese Informationen alle später für die Geschichte benötigen oder nicht. Wir lernen Herbert, oder eure Figur dadurch im Vorfeld besser kennen. Und auch wenn uns zu einem Bereich keine Fragen mehr einfallen, dann können wir immer noch ein weiteres Gegensatzbilderpaar hinzuziehen und neue Assoziationsfragen dazu stellen.

Hat Herbert einen grünen Daumen und bekommt jede halb vertrocknete Pflanze noch wieder aufgepeppelt oder kann man die Blumen auf seiner Fensterbank gar nicht mehr als solche erkennen? (Bildpaar #46)

Hält sich Herbert an all Regeln und parkt brav in der dafür vorgesehenen Parklücke oder braucht ein großes Auto einfach auch 2 Plätze zum abstellen? (Bildpaar #47)

Ist Herbert darauf bedacht seinen Körper zu schützen und schmiert sich dafür bei Tage mit besonders starker Sonneneintrahlung Sonnencreme auf oder ist ihm egal, was mit seiner Haut passiert, denn er hat ja noch eine Tube Sonnenbrand-Milderungs-Salbe im Keller liegen? (Bildpaar #36)

Probiert es doch einfach mal aus. Und erzählt uns gern hier von den Erlebnissen mit euren Figuren. Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf was für Ideen ihr kommt.

Happy Writing

Pin It on Pinterest

Share This