Liebes Ich,

Ich hoffe, du hast dich angestrengt und auf deine Aufgaben konzentriert. Sicher ist es nicht immer einfach gewesen, doch das ganze hier geschieht ja, um uns voran zu bringen und vielleicht, irgendwann in ferner Zukunft, ein Teil jener Autoren zu werden, die auf ihre Bücher zurück blicken und über ihren Werdegang schmunzeln.
Um dieses Ziel zu erreichen, möchte ich, dass du dich anstrengst und deine Aufgaben ordentlich erfüllst. Dabei ist es nicht schlimm, wenn du mal ein oder Zwei Aufgaben nicht sofort erledigen kannst, so lange du sie dennoch erfüllst und am Ende etwas Fertiges in deinen Händen hälst.

Erinnerst du dich daran, was wir zu Papier haben bringen wollen? Unsere Geschichte sollte sich um die junge Jo drehen, die ihr Leben auf der Straße des viktorianischen Londons fristet und aufgrund eines kleinen Auftrages, der etwas Geld verspricht, ein hübsches Ei stiehlt. Aber kein gewöhnliches Ei… Es soll sie in die umwobenen und verworrene Anderswelt locken, in der sie Blutelfen und Nymphen begegnet. Auch Merlin und sein Schüler Taylor sollen eine wichtige Rolle im Leben der jungen Frau spielen. Vergiss das bitte nicht.
Mach dir nicht zu viele Gedanken, wenn es um eigentlich unwichtige Dinge geht und mach dir mehr, wenn es um den Plot geht. Lass dich von deiner Umgebung, von Büchern, Filmen, Musik inspirieren. Und finde deinen Weg durch dein eigenes, kleines geschmiedetes Labyrinth. Finde dabei deine Liebe, selbst wenn sie nur zwischen den zarten schwarzweißen Lücken der Zeilen zu finden sein mag. Aber allem voran: Hab Spaß daran. Wachse. Und zeige dir selbst, was in dir steckt.

Warum wir ausgerechnet so etwas schreiben wollten? Wir fanden Fantasy schon immer reizvoll. Es musste nie zwingend viel Sinn machen oder erklärt werden, denn es verstand sich von selbst, solang es dem Leser möglich war, zu folgen. Außerdem wollten wir uns selbst fördern und es vielleicht, irgendwann einmal, als Manuskript an eine kleinen Verlag schicken, um weiter daran zu wachsen. Denn an Ideen scheitert es nicht mehr… Weiß es zu nutzen.

In Liebe,
Ich.

Pin It on Pinterest

Share This