Lina und ihre Freunde kämpfen gegen eine Gruppe Magische, die von Akkaron ausgesendet wurde, um Rebellen aufzulauern und diese den Menschen zu übergeben. Dabei wird sie von ihren Freunden getrennt und zusammen mit ihrem Halbbruder Loran in einer Höhle verschüttet.
Dieser hat keine Ahnung, mit wem er da gerade kämpft und nutzt seine Fähigkeiten, um ihr Schmerzen zuzufügen. Sie wehrt sich und droht ihm damit, ihren Feuertanz zu nutzen, um ihn zu töten und sich danach einen Weg aus der Höhle zu suchen.
Daraufhin schließen die beiden einen kurzen Waffenstillstand, beäugen sich aber weiterhin misstrauisch.
Die Felsen sind viel zu schwer, weshalb sie den Eingang nicht freibekommen und so entschließen sie sich, weiter in die Dunkelheit vorzudringen und nach einem anderen Ausgang zu suchen.
Loran nutzt die Gelegenheit und versucht Evelina auf seine Seite zu ziehen. Sie ist zwar keine Vinari, könnte seinem Vater beim Kampf gegen die Rebellen aber sehr nützlich werden.
Natürlich lehnt sie diese Idee ab und macht deutlich, was sie von Akkarons Wahn hält andere Wesen beherrschen zu wollen. Dabei rutscht ihr eine Bemerkung über ihre Mutter heraus, die ihn aufhorchen lässt.
Endlich erkennt er, mit wem er da eingeschlossen ist und nimmt den Kampf wieder auf. Lina schafft es ihm zu entkommen und durch das Labyrinth an Gängen aus der Höhle zu entkommen, doch Loran ist ihr dicht auf den Fersen und will nur eins: seine illegitime Halbschwester töten.

Pin It on Pinterest

Share This