Tag 11 - Ort der Sehnsucht

Tag 11 – Ort der Sehnsucht

Bilder im Kopf

Nach den gestrigen Vorkommnissen im Fahrstuhl hat sich deine Hauptfigur heute erst mal ein bisschen Ruhe verdient. Was gibt es da schöneres als einen Spaziergang durch eine Galerie oder ein Museum?

Doch auch der Museumsbesuch hat seine Spuren hinterlassen. Eines der ausgestellten Bilder spukt deiner Hauptfigur immer noch im Kopf herum. Es ist das Bild eines alten Fischerhafens. Einige Boote lagern im Schutze der Hafenmauer, während weiter in der Ferne ein riesiger alter Leuchtturm über sie wacht. Das ruhige Wasser und die Abgeschlossenheit haben eine beruhigende Wirkung auf den Betrachter.

Doch irgendetwas verbindet deine Hauptfigur mit diesem Ort.Es scheint mehr eine tief verwurzelte Erinnerung zu sein.

Überlege dir, was deine Hauptfigur mit diesem (oder einem ähnlichen Ort, der besser zu deiner Figur passt) Ort verbindet. Welche Erinnerungen werden geweckt und welche Gefühle sind mit diesem Ort verbunden?

 

Details

Die Aufgabenstellung:

Überlege dir einen Ort, mit dem deine Hauptfigur ähnlich verbunden ist wie in unserem Beispiel. Erzähle uns dann von den Erinnerungen und Gefühlen, die dieser Ort bei deiner Hauptfigur weckt.

Bearbeitungszeit:

Etwa 20 Minuten

Umfang:

Etwa eine halbe DinA4 Seite

  • Kopiere in dieses Feld deine Überlegungen zu dem besonderen Ort in den Erinnerungen einer deiner Figuren.
  • Hier kannst du Schlagworte zum Inhalt deiner Einreichung festlegen. Schlagworte dienen dazu, den Text später schneller wieder auffinden zu können.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Einreichungen anderer Teilnehmer

Tag 11: Ort der Sehnsucht

Ich weiß nicht, zum wievielten Mal ich jetzt schon erwache, doch mittlerweile ich es bereits dämmrig hell draußen. Der Bus steht an einer Haltestelle. Ich beobachte den Mann, der gerade einsteigt. In der Hand trägt er ein großes Bild, ein Gemälde, wahrscheinlich Öl....

Tag 10: Das erste Aufeinandertreffen

„Was führt dich hierher?“ fragte Verena. „Du natürlich.“ „Natürlich ist daran gar nichts, mich keine Minute mehr aus den Augen zu lassen. Ich arbeite hier, nicht du.“ Irenes Augen flackerten auf. Wie ein rotes Warnlicht blitzten sie, als sie den Blick fixierte und ihr...

Tag 11: Ort der Sehnsucht

Alex Bewunderte die Galerie. Er hatte seine erste überstandene Woche des Jobs feiern, aber gleichzeitig etwas Ruhe haben wollen. Deshalb hatte Keith schließlich, wenn auch etwas widerwillig, von seinen Plänen einer großen Feier abgesehen und ihn mit in die neu...

Tag 10: Das erste Aufeinandertreffen

Nervös am Saum meiner Bluse spielend, stand ich vor dem Fahrstuhl. Auch wenn ich das Praktikum prinzipiell nicht brauchte – ich wusste schon seit ich klein war, was für einen Beruf ich später ausüben würde – war es verpflichtend, also hatten meine Eltern mir einen...

Tag 11: Ort der Sehnsucht

Aah, der kleine Fischerhafen! Eine Woge puren Glücks durchfuhr ihn, als er das Bild auf einer Plakatwand sah. Mit seinen Einkaufstaschen in den Händen und einem Lied auf den Lippen war er gerade auf dem Heimweg, um die Einkäufe rasch im Kühlschrank verstauen zu...

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen