Tag 11 - Ort der Sehnsucht

Tag 11 – Ort der Sehnsucht

Bilder im Kopf

Nach den gestrigen Vorkommnissen im Fahrstuhl hat sich deine Hauptfigur heute erst mal ein bisschen Ruhe verdient. Was gibt es da schöneres als einen Spaziergang durch eine Galerie oder ein Museum?

Doch auch der Museumsbesuch hat seine Spuren hinterlassen. Eines der ausgestellten Bilder spukt deiner Hauptfigur immer noch im Kopf herum. Es ist das Bild eines alten Fischerhafens. Einige Boote lagern im Schutze der Hafenmauer, während weiter in der Ferne ein riesiger alter Leuchtturm über sie wacht. Das ruhige Wasser und die Abgeschlossenheit haben eine beruhigende Wirkung auf den Betrachter.

Doch irgendetwas verbindet deine Hauptfigur mit diesem Ort.Es scheint mehr eine tief verwurzelte Erinnerung zu sein.

Überlege dir, was deine Hauptfigur mit diesem (oder einem ähnlichen Ort, der besser zu deiner Figur passt) Ort verbindet. Welche Erinnerungen werden geweckt und welche Gefühle sind mit diesem Ort verbunden?

 

Details

Die Aufgabenstellung:

Überlege dir einen Ort, mit dem deine Hauptfigur ähnlich verbunden ist wie in unserem Beispiel. Erzähle uns dann von den Erinnerungen und Gefühlen, die dieser Ort bei deiner Hauptfigur weckt.

Bearbeitungszeit:

Etwa 20 Minuten

Umfang:

Etwa eine halbe DinA4 Seite

  • Kopiere in dieses Feld deine Überlegungen zu dem besonderen Ort in den Erinnerungen einer deiner Figuren.
  • Hier kannst du Schlagworte zum Inhalt deiner Einreichung festlegen. Schlagworte dienen dazu, den Text später schneller wieder auffinden zu können.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Einreichungen anderer Teilnehmer

Tag 10: Das erste Aufeinandertreffen

Langsam kam ihr der Verdacht, dass es womöglich eine falsche Entscheidung gewesen ist. Ein Praktikum in einem Verwaltungsgebäude erschien ihr nicht besonders anspruchsvoll und leicht durchzuhalten. Irrtum. Es war erst ihr fünfter Tag hier und sie hasste es. Sie hasste...

Tag 11: Ort der Sehnsucht

Ich konnte es nicht glauben, aber dieses Bild mit dem Leuchtturm ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Aber nichtnur das Bild spuckte in meinem Kopf herum, sondern auch Joan. Jedesmal wenn ich die Augen schloss sah ich das Bild mit Joan darauf. Der Ort kam mir bekannt vor...

Tag 10: Das erste Aufeinandertreffen

Die Fahrstuhltür öffnete sich leise und ich betrat die Fahrstuhlkammer. Ich hörte, wie eine zweite Person einstieg, bevor ich mich umdrehte. Ich war überrascht, als ich ein bekanntes Gesicht erblickte. Noch bevor ich etwas sagen konnte, grinste sie mich an, ihre Augen...

Tag 11: Ort der Sehnsucht

Ich legte auf und stellte das Telefon zurück in seine Halterung. Ein Seufzen entfuhr mir. Ich hatte Ruben nichts von dem Bild erzählt, das ich im Museum gesehen hatte. Er hätte so etwas gesagt wie "Das war bestimmt nicht das gleiche Bild!" oder "Mach dir keinen Kopf...

Tag 10: Das erste Aufeinandertreffen

„Was führt dich hierher?“ fragte Verena. „Du natürlich.“ „Natürlich ist daran gar nichts, mich keine Minute mehr aus den Augen zu lassen. Ich arbeite hier, nicht du.“ Irenes Augen flackerten auf. Wie ein rotes Warnlicht blitzten sie, als sie den Blick fixierte und ihr...

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen