Ich schloss nocheinmal die Augen und hoffte das der Rauch im Raum weg ist wenn ich die Augen auf mache. Doch meine Hoffnung wurden mit Beinen getreten. Panik stieg in mir auf und mein Körper begann unkontroliert zu zitteren. Erst Freysas sampftes Fell an meinem Bein beruhigte mich.
Augenblicke vergingen bis ich die Quelle des Rauches erkennenkonnte. Es war eine Brosche die unter der Türe eingeklemmt lag. Freya folgte mir die paar schrittedurch den Raum und fischte die Brosche mit ihren kleinen Pfoten unter der Türe heraus. Ohne zu überlegen drehte ich die Brosche in der Hand herum bis ich eine Inschrift entdeckte. „ Videt igne et fumo et solùm ist in servator veneficas“ aus Gewohnheit sprach ich die Worte laut aus und der Nebel lichtet sich. Aus dem Nebel kam eine Frau die mir seh sehr ähnlich war. „Mutter“ entfur es mir. Diese Gesichtszüge waren sicherlich vererbbar, denn es war wie eine Art blick in den Spiegel. „Cate du hast meine Brosche bekommen, sie ist daszu da um deine Kraft zu katalysieren und zu speichern. Sie wird dir in jedem Duell ein guter Helfer sein und dich vor Bösem schützen.

Pin It on Pinterest

Share This