Mein MacGuffin:
Amira findet einen Zettel mit einer scheinbar kryptischen Nachricht.

Ideen für meinen Anfang mit einem MacGuffin:
Sie schaffte es nicht, sie konnte nicht widerstehen. Ihre Neugier überwältigte sie. Sie bückte sich und hob den Zettel auf. Vorsichtig faltete sie ihn auseinander. Bei den meisten Zetteln, die sie fand, handelte es sich um Spicker, Einkaufszettel oder langweilige Notizen. Trotzdem gewann Amiras Neugier jedes Mal die Oberhand und sie hob den Zettel auf. Dieser hier war grob zusammengefaltet und schon leicht eingerissen. Amira strich ihn glatt und las.

MITE: P:T
CLAPE: 6 1 2 18 9 11

Ähm, was? Amira las die Notiz erneut. Das sah eindeutig nach einer Verschlüsselung aus. Amira überlegte. MITE… Das könnte TIME heißen. P:T sah nach einer Uhrzeit aus. Amira öffnete ihre Schultasche und kramte nach einem Block und einem Stift. Als sie beides in der Hand hatte, schrieb sie sich das Alphabet auf un darunter die dazugehörige Nummer. CLAPE heißt vermutlich PLACE dachte sie, während sie schrieb.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Der Rest war ein Kinderspiel. Die Notiz war mit dem A1Z26-Code verschlüsselt. Wie amateurhaft, dachte Amira grinsend.
Die Notiz lautete also:
TIME: 16:20
PLACE: FABRIK

Amiras Finger prickelten vor Spannung. Das klang nach einer Geheimbotschaft für ein geheimes Treffen. Amiras Grinsen wurde breiter. Sie kannte die Fabrik. Sie lag hinter dem Park. Erschrocken schaute sie auf ihr Handy. 15:57 Uhr. Amira war unter Spannung. Sie musste um jeden Preis zur Fabrik. Schnell packte sie ihren Block ein, nahm ihre Schultasche und rannte los. Der Bus fuhr 16:05 Uhr und war 16:14 Uhr am Park. Wenn sie sich beeilte war sie rechtzeitig an der Fabrik. Ein freudiger Schauer lief ihr über den Rücken und sie stieß ein freudiges Lachen aus. Was für ein Abenteuer!

Pin It on Pinterest

Share This