Tag 18 - Tag des Superhelden

Tag 18 – Tag des Superhelden

Die Macht sei mit dir!

Wer kennt das nicht? Es gibt diese Momente – und manchmal sind es ganze Tage – an denen man am liebsten in einem sich spontan öffnenden Erdloch verschwinden möchte, doch das Erdloch will einfach nicht erscheinen. Was wäre das schön, wenn man da einfach eine besondere Kraft hätte. Eine Kraft, mit der man zum Beispiel ein solches Erdloch selbst öffnen könnte, um sich dann darin zu verstecken.

Natürlich gibt es auch ganz andere Situationen, in denen ganz andere Superkräfte wünschenswert wären. Wenn der Hund in der eigenen Abwesenheit vielleicht mal wieder die Wohnung umdekoriert hat und man sich am liebsten eine Fähigkeit herbeiwünscht, mit der man sofort alles wieder in seinen Ursprungszustand zurückversetzen kann. Oder wenn man wieder einmal zum Geburtstags-Kaffekränzchen von Oma Hertha zu spät dran ist. Dann wünscht man sich vielleicht, man könnte sich einfach von einem Ort zum anderen Beamen um nie wieder zu spät zu kommen.

Die ersten Erzählungen mit übermenschlichen Kräften gibt es bereits in der Antike. Helden wie Herakles oder Achilles müssen sich besonderen Aufgaben stellen und nicht selten verfügen sie über besonderen Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, diese Aufgaben auch tatsächlich zu erfüllen. Die Vorläufer moderner Superhelden werden im 19. Jahrhundert angesiedelt. Sherlock Holmes zählt mit seinem besonderen Gespür für kriminalistische Fälle genauso dazu wie der Abenteuer Allan Quatermain. Aber auch die Geschichten rund um Buffalo Bill, Zorro, Robin Hood und Tarzan nehmen Einfluss auf das spätere Genre der Superheldencomics. 1938 erscheint zum ersten Mal eine Geschichte um einen eher mittelmäßigen Reporter, der für den Daily Planet arbeitet und der heimlich für seine Kollegin schwärmt. Hin und wieder wird aus dem lausigen, unauffälligen Reporter jedoch ein Superheld, der nicht nur das Verbrechen in seiner Stadt bekämpft, sondern auch die Herzen der Frauen erweicht, ohne dass diese hinter seine Geheimidentität kommen. So ist es auch mit seiner Kollegin, die nur Augen für Superman, nicht jedoch für ihren Kollegen hat, wobei es sich bei ihm ja eigentlich um ein und dieselbe Person handelt, nur dass diese zwei Identitäten hat. Hawkman, Flash, Green Lantern, Batman, Wonderwoman und Spiderman sind ebenfalls kostümierte Zweitidentitäten mit übermenschlichen Kräften – um nur einige aufzuzählen.

Heutige TV-Serien wie Alpha, Haven oder Heroes (und viele mehr) machen sich die Fähigkeiten ihrer Hauptfiguren zu Nutze und erzählen die Geschichten, Schicksale und Erlebnisse der Personen, die mit solchen Fähigkeiten tagein, tagaus leben müssen. Dabei wird heute häufig deutlich, dass nicht jeder Superfähigkeit auch immer nur Gutes mit sich bringt. Einige dieser »Übermenschen« empfinden ihre spezielle Fähigkeit auch als Strafe oder Bürde und suchen Zeit ihres Lebens nach einem (Aus-)weg sie loszuwerden.

Überlege dir eine übermenschliche Fähigkeit für deine Hauptfigur. Welche Fähigkeit würde zu deiner Geschichte passen und diese unterstützen? Und würde deine Figur die Fähigkeit auch sinnvoll einsetzen? Oder würde sie die Fähigkeit eher verstecken, weil sie diese als Belastung empfindet und Angst hat, damit anderen weh zu tun? Lass auch heute wieder deinen Gedanken freien lauf. Wir sind gespannt, auf welche Fähigkeit du setzt.

 

Details

Die Aufgabenstellung:

Überlege dir eine Superfähigkeit für deine Hauptfigur. Welche Fähigkeit würde zu deiner Geschichte passen und diese unterstützen? Und wäre diese Fähigkeit eher eine Belastung oder würde sie diese auch so einsetzen, weil sie damit Gutes tun kann?

Bearbeitungszeit:

Etwa 20 Minuten

Umfang:

Etwa eine halbe DinA4 Seite

  • Gib hier einen Namen für die von dir ausgedachte übermennschliche Fähigkeit ein
  • Was kann deine Figur mit dieser Fähigkeit machen?
  • Ist die Fähigkeit aus Sicht deiner Figur eine gute oder eine schlechte Fähigkeit? Kann sie damit anderen helfen oder ihnen weh tun? Oder ist sie anderweitig zerstörerisch?
  • Kannst und/oder wirst du die Fähigkeit in deiner Geschichte unterbringen? Begründe deine Antwort kurz.
  • Hier kannst du Schlagworte zum Inhalt deiner Einreichung festlegen. Schlagworte dienen dazu, den Text später schneller wieder auffinden zu können.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Einreichungen anderer Teilnehmer

Tag 17: In den Nachrichten

Überschrift 1: 3000 Buddhisten meditieren Hier stelle ich mir vor, dass sich diese Buddhisten aus einem besonderen Grund wie einer großen Katastrophe zusammen finden und gemeinsam einen Weg suchen, um den Leuten zu helfen. Überschrift 2: 200 bis 300 Blitze am Tag Dies...

Tag 18: Tag des Superhelden

Bezeichnung/Name der Fähigkeit: hellsichtig Beschreibung der Fähigkeit: Verena kann die Zukunft voraussehen. Etwa, dass ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben kommen wird; auch wenn es bis dahin noch ein paar Jahre sein werden. Sie hat ihre Gabe schon früh entdeckt....

Tag 17: In den Nachrichten

Überschrift 1: Wer hier eine Stunde bleibt, ist tot Klingt nach einer Horrorstory, vielleicht ein verfluchtes Haus? Überschrift 2: Pavian lässt sich verzaubern Eine Geschichte über die Freundschaft zwischen Mensch und Tier. Überschrift 3: Dieses Tier besteht aus...

Tag 17: In den Nachrichten

Überschrift 1: Liebling, es könnte spät werden Verena fand eines Tages ein Post-It mit diesem Wortlaut auf dem Badezimmerspiegel im Haus ihrer Eltern. Der Vater war auf Dienstreise. Also nahm sie den Zettel vom Spiegel, steckte ihn ein. Endlich hatte sie etwas gegen...

Tag 18: Tag des Superhelden

Bezeichnung/Name der Fähigkeit: Unsichtbarkeit Beschreibung der Fähigkeit: Die Fähigkeit, jederzeit körperloser Beobachter zu sein. Ist die Fähigkeit gut oder böse? Neutral. Meine Figur ist Egoistin in dem Sinne, dass ihr anderen Menschen so egal sind, dass sie ihnen...

Pin It on Pinterest

Share This