Tag 19 - Unter meinem Bett

Tag 19 – Unter meinem Bett

Stimmen aus der Dunkelheit

Bei der heutigen Aufgabe stehen mal nicht die Hauptfiguren unserer Geschichte im Vordergrund. Statt dessen lassen wir unseren Ideen einmal mehr freien Lauf und betrachten das, was sich so unter unserem Bett befindet. Dabei kann es sein, dass der eine oder die andere gleich an ein ganz anderes Genre wie zum Beispiel Horror denkt, was aber nicht zwangsläufig sein muss.

Zum Beispiel: Unter meinem Bett befindet sich der dunkelste Fleck in meinem Zimmer. Manchmal, wenn ich so auf meinem Bett liege und mir vorstelle, dass meine Zimmerdecke nicht da ist und ich auf die Sterne schauen kann, dann höre ich aus der Dunkelheit unter meinem Bett leise Geräusche hervordringen. Ein Astronaut auf einer entfernten Weltraumstation bestätigt über Funk einem Kollegen, dass er nun die Frontalklappe der Raumstation öffnen und den darin befindlichen Satelliten freisetzen wird.

Überlege dir nun, was du unter deinem Bett vermutest. Egal, ob es ein kleines, großes, plüschiges, gefräßiges Monster ist, das nur in der sicheren Dunkelheit der Nacht hervorkommt oder etwas ganz anderes. Teile es uns mit. Beschreibe es uns kurz, wie in dem Beispiel dargestellt.

Details

Die Aufgabenstellung:

Überlege dir , was du unter deinem Bett vermutest. Egal, ob es ein kleines, großes, plüschiges, gefräßiges Monster ist, das nur in der sicheren Dunkelheit der Nacht hervorkommt oder etwas ganz anderes. Teile es uns mit. Beschreibe es uns kurz, wie in dem Beispiel dargestellt.

Bearbeitungszeit:

Etwa 15 Minuten

Umfang:

Etwa eine viertel DinA4 Seite

  • Kopiere deinen Kurztext in diese Feld. Wir sind gespannt, was du dir alles für unter deinem Bett ausdenkst.
  • Hier kannst du Schlagworte zum Inhalt deiner Einreichung festlegen. Schlagworte dienen dazu, den Text später schneller wieder auffinden zu können.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Einreichungen anderer Teilnehmer

Tag 19: Unter meinem Bett

Unter meinem Bett existiert eine eigene kleine Welt. Keiner kann sie sehen, weil sie so klein ist. Die winzigen Wesen haben sich aus Staub, Fusseln und ähnlichem ihre Häuser gebaut. Dafür, dass sie geschützt unter meinem Bett leben dürfen, entfernen sie nachts meine...

Tag 19: Unter meinem Bett

Schmunzelnd liege ich in der Dunkelheit und warte. Ein freudiges Prickeln summt in meinem Körper und meine Finger nesteln vorfreudig am Rand der Decke herum. Es müsste gleich so weit sein. Gleich kommt er zurück zu mir. Mein persönlicher Dämon. Jede Nacht kam er aus...

Tag 19: Unter meinem Bett

Unter meinem Bett liegt eine Menge Staub. Und wenn ich meine Ohren spitze, höre ich ein leises Husten und Räuspern. „Kehr doch mal zusammen, ich seh ja nicht mal bis zu deiner Yogamatte.“ Dann wuselt und raschelt es unter mir, sollte ich immer noch unaufmerksam...

Tag 19: Unter meinem Bett

ist eine LED-Kette befestigt, die in allen Farben leuchten kann. Ich kann mir vorstellen, dass der Schein, der damit erzeugt wird durch eine komplette (kleine) Stadt entsteht, die sich unter meinem Bett befindet.

Tag 18: Tag des Superhelden

Bezeichnung/Name der Fähigkeit: Fähigkeit Dämonen zu sehen/spüren Beschreibung der Fähigkeit: Noah kann Dämonen sehen und auch erspüren. In ihrer Nähe durchschaut er ihre Tarnung, er erkennt sie an ihrem "Geruch", dem Verhalten und auch sonst fühlt er sie. Selbst wenn...

Pin It on Pinterest

Share This