Es war einmal eine kleine Elfe namens Lavender. Jeden Tag verbrachte sie mit so typischen Elfensachen wie singen, tanzen, Blumen pflücken und fröhlich sein. Eines Tages aber traf sie in einer von ihr am Tag davor entdeckten Höhle ein Monster. Traurig, missmutig, grissgrämig und immer schlecht gelaunt. Weil Lavender aber niemanden schlecht gelaunt sehen kann, beschloss sie, sich mit dem Monster anzufreunden. Deshalb machte sie sich daran, dem Monster ihre Welt zu zeigen. Deshalb bekommt sie Einblicke in das Leben eines anderen, dem es nicht so gut wie ihr geht und jeden Tag glücklich durch die Gegend tollt. Bis schließlich beide von einander fürs Leben gelernt haben.

Pin It on Pinterest

Share This