Es war einmal ein Junge namens Bennet und ein Mädchen namens Alia. Jeden Tag legte sie sich in frisch gemähtes Gras und versuchte so, ihre bösen Gedanken zu vergessen. Eines Tages aber fand Bennet sie zufällig und nahm sie mit nach Hause. Er fand sie interessant und wollte sie näher kennen zu lernen. Deshalb gab er sich viel Mühe, sie dazu zu bringen, sich zu öffnen. Das war nicht ganz so einfach, doch schließlich kam er ihr immer näher. Dabei stellte er fest, dass sie keine Musik mochte. Deshalb beschloss er, ihr Musik zu zeigen, da er selbst großer Musikfanatiker war. Das ging so lange bis schließlich eine tiefe Freundschaft zwischen ihnen entwickelt war, aus der bald mehr wurde, was jedoch neue Probleme mit sich brachte.

Pin It on Pinterest

Share This