Es war einmal ein Junge Namens Rasputin. Jeden Tag jeden Tag lebt er sein Leben brav nach den religiösen Idealen die sein Vater ihn lehrt. Eines Tages aber verschuldet sich sein Vater beim Pokern, was dazu führt dass Banditen seine Frau und Tochter als Pfand mitnehmen wollen bis er seine Schulden bezahlt. Deshalb flieht Rasputins Vater und verrät damit alle Ideale und Grundsätze die er Rasputin als wichtigste im Leben eingetrichtert hat. Deshalb verfolgt Rasputin ihn und lernt auf der suche nach ihm eine vollkommen neue, bösartige und dreckige Welt kennen. Bis er schließlich seinen Vater in einem herunter gekommenen Lokal stellt, wo das dekadente Verhalten seines Vaters all seine Grundsätze mit Füßen tritt, daraufhin verliert Rasputin seinen glauben und erschießt seinen Vater kaltblütig und löst mit seiner Leiche, seine Schwester und Mutter aus. Diese verstoßen ihn für den Vatermord, so dass Rasptuin wütend und verraten, all seiner Grundsätze und seines Glaubens beraubt, sich dazu entschließt den Banditen beizutreten und mit ihnen in der Prärie verschwindet.

Pin It on Pinterest

Share This