Es war einmal eine Gymnasiastin namens Sarah. Jeden Tag lernte sie fleißig und ignorierte geflissentlich die Kommentare einiger Mitschüler.. Eines Tages aber bekommt sie die Chance, bei einem Labor an einer Facharbeit mitzuschreiben, die sie als Ersatznote für eines ihrer Abiturfächer nutzen will.. Deshalb geht sie guter Dinge zu besagtem Labor und fängt an zu arbeiten. Dort trifft sie nicht nur neue Freunde, sondern auch die Erkenntnis, dass nicht alle Tests anschlagen, wie sie ihrer Meinung nach sollten. Deshalb verfällt sie für kurze Zeit einer Sinnkrise, auch da sie beginnt, Gefühle zu hegen und immer verzweifelter versucht, auch in der Schule weiter mit allem klar zu kommen. Als sie auch noch ihre Gefühle gesteht und abgewiesen wird, zerbricht für kurze Zeit ihre Welt. Bis sie schließlich einsieht, dass im Leben nicht immer alles glattgeht, und das das Auskommen im Endeffekt nicht halb so wichtig ist wie der Weg, den sie gegangen ist und die Begegnungen, welche sie auf dem Weg gemacht hat.

Pin It on Pinterest

Share This