Bennet würde auf jeden Fall Süßigkeiten kaufen. Vor allem Kekse und Schokolade. Damit würde er seinen mehr als gut gefüllten Vorratsschrank zu hause wieder auffüllen. Direkt daneben hätte er vermutlich ein paar Äpfel oder Kiwis, um wenigstens so zu tun, als würde er versuchen, sich etwas gesünder zu ernähren. Toast und Vegemite wären der zweit wichtigste Teil seines Einkaufs, würde er ohne diese zwei Dinge gegessen zu haben, morgens keinen Fuß vor die Tür setzen. Der Rest des Einkaufs, wären Dinge, die er zum Kochen braucht. Hauptsächlich einfach Dinge, wie Nudeln und Fertigsoßen, denn ein wirklich guter Koch ist er nicht. Es reicht eben, um sich selbst irgendwie zu versorgen. Viel Lebensmittel kauft er nie, denn er isst meistens in dem Restaurant, in dem er arbeitet.

Alia würde ebenfalls Kekse kaufen. Grundsätzlich würde sie vermutlich alles tun, um nicht in den Supermarkt gehen zu müssen, da ihr dort zu viele Menschen sind, die etwas von ihr mit bekommen würden. Ist sie dann doch mal dort, wären verschiedene Sorten Kekse das erste in ihrem Einkaufswagen. Danach würden so viele englische Produkte wie möglich folgen – alles was sie dazu in einem neuseeländischen Supermarkt so finden kann – und ganz zum Ende, an einem nostalgischen Tag, würde sie sich vielleicht sogar dazu hin reißen lassen, Bulgur zu kaufen. Wieso ausgerechnet Bulgur? Nun Alias Mutter war Araberin und kochte häufig irgendwelche scharfen Gerichte mit Bulgur. Deshalb würden auf den Bulgur auch sehr viele Gewürze folgen.

Pin It on Pinterest

Share This