„Guten Tag Elly, wie geht‘s Ihnen heute?“ … herrjee sie sieht schlecht aus, vor mir kann sie es nicht verstecken…
„Hallo Mona, haben sie schon wieder Schicht?“
„Sie wissen ja, die kleinen Mäuler wollen gestopft sein.“
Oha ein Hundeknabberknochen? Hat sie sich jetzt auch einen Hund angeschafft? „Gut gegen das Alleinsein. Was füttern sie denn?“
„Wie bitte, “ ein wenig konsterniert schüttelt Elly den Kopf, „ ach so, nein, nein, den nehm ich mit zu einem Besuch.“
„Da wird sich der Gastgeber aber freuen, wenn sie seinen Wuffi verwöhnen. Na aber das Rattengift nehmen sie hoffentlich nicht auch mit auf den Besuch.“ Schallend lacht Mona, in der Hoffnung Elly ein bisschen aufzumuntern.
Elly streckt sich innerlich und atmet tief durch. „Sie werden es nicht glauben, mein Gastgeber hat eine Rattenplage im Keller.“
Mona spürt ein wenig von der abweisenden Kälte in Ellys Antwort.
„Ach deswegen die Handschuhe“, flink zieht sie einen Packen steriler Haushaltshandschuhe über die Kasse und lächelt ihr wärmstes Lächeln.
„Ja, ich hab ne Allergie gegen alles was giftig und irgendwie falsch ist.“ Elly lächelt dabei nur mit den Augen jedoch so eindringlich, dass es einem durch Mark und Bein fährt. Mona zweifelt langsam dran ob das wirklich die Elly ist, die jede Woche zu ihr einkaufen kommt.
Stumm zieht sie Zigaretten – 5 Schachteln „Davidoff Menthol“, sonst bevorzugt Elly eigentlich die eher schwächere Sorte „Vogue lilas“, ein paar Lebensmittel und unglaublicher Weise ein Flasche Champagner.
Soweit Mona wusste, war Elly seit ewigen Zeiten allein. Wenn das ein Date war… mein Gott, was war das für ein Mann? Mit Ratten im Keller? Für denn sie sich mit starken Zigaretten wappnen musste? War die Frau wirklich sooo verzweifelt vom Alleinsein? Und wer weiß wofür sie die Handschuh wirklich brauchte. Während sie Elly abkassierte, bekam Mona das Bild von der behandschuhten Elly im Schlafzimmer irgendeines alten Zausels nicht mehr aus dem Kopf. Kurz begegneten sich die Blicke der beiden Frauen. Mona öffnete den Mund und wollte schon – da lächelte Elly: „Alles gut Mona, alles gut.“

Pin It on Pinterest

Share This