Meine Hauptfigur würde sich auf jeden Fall eine große Packung verschiedener Gummibärchen gönnen. Es werden unterschiedliche Päcken sein, einen Vorrat für den Monat. Ich weiß es nicht. Auch ein Pächen Schokodrink darf nicht fehlen, diesen genehmigt er sich immer, wenn er einkaufen geht. Dazu kommt eine Zeitschrift über die neusten Comics und Videogames und ein gutes Buch. Vielleicht würde Max sich noch eine Cola gönnen, wenn sein Taschengeld ausreicht. Auf jeden Fall bin ich begeistert und entzückt, ihn zu sehen, wie er mit seiner Umgebung umgeht. Er ist zuvorkommend und gestattet einer älteren Dame den Vortritt. Mit seinen vorpubertierenden 12 Jahren ist er ein freundlicher Mensch. Aufmerksam beobachtet er seine Umgebung, doch große Unsicherheit liegt in seinen Augen. Manchmal schaut er sich nervös um. Er schaut nach seinen Peinigern.

Nach dem Einkauf verstaut er schnell sein Geld im Portmonei und seinen Einkauf in einen Rucksack. Er ist mit Inlinern im Supermarkt, obwohl es nicht erlaubt ist. Ich mahne ihn, diese nächstes Mal auszuziehen. Er nickt freundlich und geht seinen Weg. Schnell verlässt er den Markt, seine Haare tanzen auf seinem Kopf, seine Kleidung ist sportlich und gepflegt von guter Qualität. Oft trifft man ihn nicht im Supermarkt, doch seine Familie ist bekannt. Auch Marlies, seine Haushälterin trifft man häufig an. Manchmal kann man erraten, dass sie zwischendurch Nachschub für Max besorgt, sonst kauft sie regelmäßig nur gesunde Lebensmittel ein. Wenn Marlies sich mit Nachbarn im Supermarkt über die Familie äußert, erfährt man oft nur Gutes. Doch leider auch, dass die Eltern von Max häufig zu geschäftlichen Terminen unterwegs sind. Sie arbeiten viel und besonders der Vater ist selten Zuhause. Marlies ist zwiegespalten, wäre die Situation anders, würde sie nicht dort arbeiten, doch sie versteht vollkommen, dass Max seine Eltern oft auch vermisst. Für Max ist sie bereits zu einem festen Familienmitglied geworden.

Marlies versteht sich sehr gut mit dem Marktleiter und sorgt oft dafür, dass dieser nicht vergisst, dieses besondere Comic für Max zu bestellen, welches er sich nur einmal im Monat kauft. Von all den guten und heimlichen Tagen von Marlies weiß Max natürlich nichts.

Pin It on Pinterest

Share This