Es war ein stressiger Freitag Abend, der sich natürlich wie Kaugummi zog. Ich hasste es, meine Freitage hier im Supermarkt verbringen zu müssen, aber man musste schließlich sein Geld irgendwie zusammen kriegen.
Mit der Zunge schnalzend ließ ich den Blick durch den Kassenbereich schweifen, als ein Mann an das Band heran trat und seine Produkte darauf legte. Er sah ziemlich mitgenommen aus – er musste wohl eine lange Reise hinter sich gehabt haben. Seine Militärkleidung war völlig verdreckt und hatte an einigen Stellen sogar Risse. Als die Produkte mich erreichten, wandte ich den Blick schnell ab und zog sie über den Scanner. Mehrere Zigarettenschachteln waren das erste, was mir ins Auge fiel. Er musste Kettenraucher sein, was ich gar nicht so unwahrscheinlich fand, da er schließlich einen ziemlich Nerven aufreibenden Job hatte. Danach kamen Fleisch, Wasser und Sonnencreme. War er vielleicht auf dem Weg in den Süden? Seine Haarfarbe ließ darauf schließen, dass er aus dieser Region kommen musste. Das letzte waren dann noch Schlaftabletten, die nicht verschreibungspflichtig waren. Sie waren sehr mild und doch fragte ich mich, was dieser Mann erlebt haben musste, dass er Schlaftabletten und Zigaretten in dem Maße benötigte.

Pin It on Pinterest

Share This