Der arme Mann hat ganz offenbar ein großes Problem: er hat zu viele Entscheidungen zu treffen. Denn wie wir alle wissen, sollte man einem Kind möglichst nur zwei Möglichkeiten zur Auswahl geben, sonst wird es ja ganz irre, wie soll es einem als Erwachsenen dann gehen? Es wird nicht besser! Klar, als Erwachsene tun wir so, als könnten wir uns mühelos zwischen tausend und einer Sache entscheiden, aber stimmt das überhaupt? Nee, also ich kann so was nicht gebrauchen, selbst als Erwachsene. Zwei Sachen: schwarz oder weiß? Ketchup oder Mayo? Mickey oder Donald? Fertig. Mehr braucht kein Mensch. Kann man ja auch gar nicht mehr spontan sein, besonders, wenn man’s mit dem Spontansein eh nicht so hat.
Also. Soweit so gut.
Ach, und: Donald. Übrigens…

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen