Tag 8 - Bewerbung des Antagonisten

Tag 8 – Die Bewerbung des Antagonisten

Die Stellenausschreibung

Einer der Konflikte in einer Geschichte kann häufig auch vom Antagonisten ausgehen, der zum Beispiel verhindern will, dass unser Protagonist sein Ziel erreicht. Doch heute soll es erst einmal grundsätzlich um den Antagonisten gehen.

Stell dir vor, dein Antagonist ist auf der Suche nach einem neuen Job oder einer neuen Arbeitsstelle. Er hat auch schon etwas passendes gefunden. Wie sieht sein Bewerbungsanschreiben dafür aus?

 

Was ist ein Antagonist?

Das Wort Antagonist kommt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie Widersacher. In der Literatur ist damit der Gegenspieler zur Hauptfigur (zum Protagonisten) gemeint, der er Schaden zufügen und deren Handlungsabsichten er durchkreuzen will.

Details

Die Aufgabenstellung:

Überlege dir, wie sich dein Antagonist um eine neue Stelle bewirbt und schreibe dies auf.

Bearbeitungszeit:

Etwa 30 bis 45 Minuten

Umfang:

Maximal eine DinA4 Seite

  • Kopiere in dieses Feld das Bewerbungsschreiben deines Antagonisten.
  • Hier kannst du Schlagworte zum Inhalt deiner Einreichung festlegen. Schlagworte dienen dazu, den Text später schneller wieder auffinden zu können.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Einreichungen anderer Teilnehmer

Tag 7: Von Konflikten und Lösungen

Der Mann auf dem Bild ist auf der Suche nach Veränderung, er will aus dem immer gleichbleibenden Alltagstrott ausbrechen, doch ist auch verunsichert und etwas ängstlich. Dadurch steht er sich selbst im Weg, so dass er zwar denkt, er würde Dinge ändern und sich trauen,...

Tag 8: Die Bewerbung des Antagonisten

Sehr geehrte Verschlinger, ich möchte mich mit diesem Schreiben bei ihrer Söldneragentur für das Amt eines Offiziers bewerben. Mein Name ist Ursar.Desweiteren bin ich bekannt unter dem Namen der Bär und die Bestie. Bevor ich mich bei ihnen bewarb diente ich 30 Jahre...

Tag 7: Von Konflikten und Lösungen

Wo ich nur hinschaue sind Türen, metaphorisch gesehene Türen. Denn in Wirklichkeit ist dort nichts. Es sing Gelegenheiten, Möglichkeiten, Changen. Doch ich kann nicht alle nutzen, ich muss mich entscheiden. das ist leichter gesagt wie getan. Ich renne von Möglichkeit...

Tag 8: Die Bewerbung des Antagonisten

Sehr geehrte Frau Clark, hiermit bewerbe ich mich für den Job in Ihrem Musikgeschäft. Durch regelmäßiges Aushelfen im Laden meines Vaters habe ich Erfahrung im Umgang mit Kunden. Außerdem höre ich selbst fast alle Musikrichtungen und bin deshalb in der Lage, Kunden zu...

Tag 7: Von Konflikten und Lösungen

Da mir beim Bild jetzt nichts "Offensichtliches" in den Sinn kommen will, sehe ich das jetzt einfach mal als eine Art "Metapher": In diesem Buch geht es um einen Mann, der sein Leben als nichts anderes als einen unentwegten Hindernislauf angesehen hat. Seine Hoffnung...

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen