Tag 10: Das erste Aufeinandertreffen

Lina und ihre Freunde kämpfen gegen eine Gruppe Magische, die von Akkaron ausgesendet wurde, um Rebellen aufzulauern und diese den Menschen zu übergeben. Dabei wird sie von ihren Freunden getrennt und zusammen mit ihrem Halbbruder Loran in einer Höhle verschüttet.
Dieser hat keine Ahnung, mit wem er da gerade kämpft und nutzt seine Fähigkeiten, um ihr Schmerzen zuzufügen. Sie wehrt sich und droht ihm damit, ihren Feuertanz zu nutzen, um ihn zu töten und sich danach einen Weg aus der Höhle zu suchen.
Daraufhin schließen die beiden einen kurzen Waffenstillstand, beäugen sich aber weiterhin misstrauisch.
Die Felsen sind viel zu schwer, weshalb sie den Eingang nicht freibekommen und so entschließen sie sich, weiter in die Dunkelheit vorzudringen und nach einem anderen Ausgang zu suchen.
Loran nutzt die Gelegenheit und versucht Evelina auf seine Seite zu ziehen. Sie ist zwar keine Vinari, könnte seinem Vater beim Kampf gegen die Rebellen aber sehr nützlich werden.
Natürlich lehnt sie diese Idee ab und macht deutlich, was sie von Akkarons Wahn hält andere Wesen beherrschen zu wollen. Dabei rutscht ihr eine Bemerkung über ihre Mutter heraus, die ihn aufhorchen lässt.
Endlich erkennt er, mit wem er da eingeschlossen ist und nimmt den Kampf wieder auf. Lina schafft es ihm zu entkommen und durch das Labyrinth an Gängen aus der Höhle zu entkommen, doch Loran ist ihr dicht auf den Fersen und will nur eins: seine illegitime Halbschwester töten.

Tag 6: Jeder Geschichte ihren Titel

„Du stirbst in meinem Herzen nicht“

Stelle ich mir als tragische Liebesgeschichte vor. Zwei Menschen lernen sich kennen, verlieben sich und dann schlägt das Schicksal zu und einer von ihnen stirbt. Der andere muss nun mit diesem Verlust klar kommen und lernt im Laufe der Geschichte, dass der Partner ein Teil von ihm geworden ist und deshalb niemals wirklich sterben kann. Die Erinnerungen und kleinen Momente bleiben ihm erhalten und er klammert sich daran fest, führt sein Leben weiter.

Tag 9: Was ist eigentlich Glück?

Für Evelina bedeutet Glück mit ihren Freunden zusammen zu sein und für die Freiheit von Elding zu kämpfen. Doch auch kleine Dinge machen sie glücklich. Wenn sie zum Beispiel mit Pfeil und Bogen trainiert und irgendwann mal ihr Ziel trifft oder ihre Fähigkeiten beherrschen lernt. Aber auch ein Lächeln oder eine Berührung von Devlin lösen dieses Gefühl in ihr aus. Er zeigt ihr, dass sie nicht allein ist und er an ihrer Seite kämpft.
Sie muss aber erst wieder lernen glückliche Momente zuzulassen, denn nach dem Überfall auf das Camp wurde alles zerstört, was für sie Sicherheit bedeutet hat. Ihr Vater tot und getrennt von den Freunden muss sie aufarbeiten, was passiert ist.
Aber durch Devlin und ihre anderen Begleiter fällt ihr das leichter. Sie kann akzeptieren, wer sie ist und denkt irgendwann gar nicht mehr darüber nach. Sie ist ein Mischling, aber das macht sie nicht weniger wertvoll, als andere Wesen. Allein diese Erkenntnis macht sie sehr glücklich.

Tag 8: Die Bewerbung des Antagonisten

Akkaron würde sich niemals auf eine Stelle bewerben. Er nimmt sich einfach, was er haben will und ihm ist dafür jedes Mittel recht. Er will ein großer Herrscher sein und die anderen magischen Rassen unterdrücken, dafür nimmt er auch die Zusammenarbeit mit den Menschen in Kauf.
Würde er sich für einen Job bewerben, würde er wahrscheinlich erst einmal alle Konkurrenten loswerden. Sie sabotieren und sich dann in einem guten Licht präsentieren.
Akkaron würde behaupten Führungsqualitäten zu besitzen, die ihn dabei nützlich sind andere zu deligieren (womit er natürlich meint, dass alle nach seinem Willen tanzen und er die bestraft, die sich dagegen auflehnen). Wahrscheinlich würde er den Job sogar bekommen, weil er ein sehr charismatischer Redner ist, aber die Firma wird schon bald feststellen, was sie sich da ins Haus geholt hat.

Tag 7: Von Konflikten und Lösungen

Die Figur könnte ein Problem damit haben Entscheidungen zu treffen. Jede Tür symbolisiert dabei einen anderen Lebensweg, den sie einschlagen könnte und doch ist sie sich unsicher, welchen sie wählen soll. Denn geht die Figur durch eine dieser Türen, schließt sie sich hinter ihr und somit sind die anderen Möglichkeiten versperrt.

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen